Narrenzuft Nautle Burladingen Narri - Narro Narrenzuft Nautle Burladingen

Mitglied der Vereinigung
03.02.1979 - Freier Oberschwäbischer Narren


Vereinigung Freier Oberschwäbischer Narrenzünfte :
Die Narrenzunft Nautle Burladingen ist seit 1979 Mitglied der Vereinigung Freier
Oberschwäbischer Narrenzünfte.


>>> Nautle Stammtisch jeden 1. Freitag im Monat <<<
Für alle Mitglieder, Gönner und Interessierte



Brunnenhockete am 20.07.2019

Brunnenhockete Veranstaltungsposter 2019

Die Narrenzunft Nautle lädt ein zur Brunnenhockete am 20. Juli 2019!

Um 16:30 Uhr findet ein kleiner Festakt für geladene Gäste in der Zunftstube statt, während draußen in der Josengasse um den Nautlebrunnen bei schönem Wetter die Hockete beginnt. Dieses Jahr gibt es ein buntes Programm: Ab 17 Uhr tanzt die Dancing Crew mit drei Gruppen bevor Querbeet Live um 20:30 Uhr Open Air loslegen. Kommt also vorbei und lasst es euch gut gehen, denn wir haben allen Grund anzustoßen: Der Fanfarenzug Burladingen feiert das 30-jähriges Bestehen! Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Psst: Diesmal gibt es übrigens sogar eine Cocktail- und Weinbar. ;) Wir freuen uns auf alle Besucher!

An alle Mitglieder:

Damit die Hockete gelingt, benötigen wir eure Mithilfe: Schreibt euch bitte zahlreich in die Helferliste ein und tragt so euren Teil zu einer tollen Brunnenhockete 2019 bei! DANKE im Voraus an alle Helfer!

Link zur Helferliste




Fotos vom Fasnetsspiel 2019


SWR Aktuell – Burladinger Fasnetsspiel wie früher

Wiederbelebte Tradition auf der Zollernalb




 

Nautleball kommt an

Von 
Nautle-Theater Veranstaltungsposter 2018
Nautle-Theater Veranstaltungsposter 2018
Nautle-Theater Veranstaltungsposter 2018

Die Narrenzunft Nautle feierte am Samstag Abend ihren vereinsinternen Ball in der „alten Wäscherei“. Dort hatten sich rund 60 Narren, bunt kostümiert, versammelt. Zunftmeister Josef Entreß begrüßte sie mit einem dreifachen Narri-Narro. Udo Bartsch sorgte für einen kleinen Programmpunkt, bei dem sich drei Mitglieder als Fakire verdingen mussten. Ehrenzunftmeister und Läufer Johannes Leibold musste sich als Feuerspucker üben, Zunftmeister Josef Entreß musste sich auf ein Nagelbrett legen und Fasnetsspielleiter Hubert Pfister über Scherben gehen. Es wurde ausgiebig bis in die Nacht hinein gefeiert. Am kommenden Wochenende stehen Ringball und Ringtreffen in Bad Buchau an und eine Woche später wird beim historischen Fasnetsspiel jede Menge geboten sein. Rund 250 Hochzeitslader, Kassenbuben und Musikanten ziehen vom Morgen an durch die Straßen und um 15:00 Uhr wird das Fasnetsspiel „Der (schein)heilige Stephanus aufgeführt.