Narrenzuft Nautle Burladingen Narri - Narro Narrenzuft Nautle Burladingen

Mitglied der Vereinigung
03.02.1979 - Freier Oberschwäbischer Narren


Vereinigung Freier Oberschwäbischer Narrenzünfte :
Die Narrenzunft Nautle Burladingen ist seit 1979 Mitglied der Vereinigung Freier
Oberschwäbischer Narrenzünfte.


>>> Nautle Stammtisch jeden 1. Freitag im Monat <<<
Für alle Mitglieder, Gönner und Interessierte


Nächste Zunftratsitzung

Freitag 16.11.2018

20.00 Uhr in der Zunftstube


Nautle-Theater 2018

Karten erhältlich bei: Geflügelhof Hans Mauz • Ohlala, einfach anziehend Wäscheshop • Metzgerei Martin BuckAufführungen: Samstag,
03.11.18 • Sonntag, 04.11.18 • Samstag, 10.11.18 • Sonntag, 11.11.18

Carmen macht Pantoffelhelden nervös

Von 
Nautle-Theater Veranstaltungsposter 2018
Mit ihrem Stück "Club der Pantoffelhelden" haben die Nautle-Theaterspieler einen vollen Erfolg gelandet. Der Saal war voll, die Zuschauer unterhielten sich bei diesem Stück bestens, und auch die Nachwuchsschauspieler überzeugten auf der ganzen Linie. Fotos: Pfister Foto: Schwarzwälder Bote


Am Samstag feierte die Theatergruppe der Narrenzunft Nautle mit der Komödie "Club der Pantoffelhelden" Premiere.

Der Pfarrsaal war nahezu ausverkauft, das Publikum vom jungen Ensemble begeistert. Das neunköpfige Theaterensemble der Narrenzunft um Edeltraud Dietrich und Tanja Maier strahlte eine Ruhe aus, als wären alles alte Hasen. Und dabei waren fünf der neun Laienspieler zum ersten Mal auf der Bühne. Marco Maier war kurz vor knapp eingesprungen und machte seine Sache sehr gut, und auch die anderen Akteure überzeugten.

Es ging um Willi und seine Freunde, die im Berufsleben gestandenen Männer sind, zu Hause aber kuschen. Kochen, waschen, bügeln und auch die sonstige Hausarbeit erledigen die drei Helden. Doch was hindert sie daran, in ihrer Freizeit den Nachtklub "Zur lauten Grotte" aufzusuchen? Eigentlich nichts. Als aber Carmen, der Liebling der lauten Grotte, plötzlich im Wohnzimmer von Willi auftaucht, ergeben sich daraus durchaus ernste Probleme.

Gut ist: Die Ehefrauen trauen ihren Männern Seitensprünge eigentlich nicht zu. Davon zeugen Sprüche wie "Dr Willi ischd a Ma, mo über zehn nackte Weiber num kletteret, no um a na Fläschle Bier zum komma".

Es blieb auf jeden Fall kaum ein Auge trocken im fast ausverkauften Saal, ebenso wie am Sonntag. Auf der Bühne standen neben Marco Maier mit Sandra Puccio, Michael Entreß, Gaby Stauß und Claudia Bürker vier weitere Neulinge. Ralf Steppacher, Martin Obajdin, Maria Klein und Petra Kanz brachten ihre ganze Erfahrung ein.

Zwei weitere Aufführungen stehen am Samstag, 10. November, um 19.30 Uhr sowie am Sonntag, 11. November, um 15 Uhr an. Karten gibt es noch beim Geflügelhof Mauz, in der Metzgerei Buck und im Wäscheshop "Ohlala".